Das Abenteuer Benefizradtour kann beginnen…

Heute Morgen um 10:00 Uhr war es soweit, unsere Pedalritter starteten von „Meine Burg“ – Haus des Kinderschutzbundes Trier gen Südfrankreich.

 

Einmal mit dem Fahrrad von Trier über die Schweiz bis an die Mittelmeerküste in Frankreich fahren – ca. 1800 km in 30 Tagen – das haben sich fünf ehemalige Schüler des Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums Trier vorgenommen.

Für den guten Zweck wird in Etappen über Städte wie Karlsruhe, Basel, Genf bis nach Montpellier geradelt und wir können sie dabei begleiten. Ein täglich gepflegter Blog der Jungs, regelmäßige Berichte des City Radio Trier und dem Wochenspiegel Trier halten uns auf dem Laufenden.

Wir zählen auf euch und eure finanzielle Unterstützung denn jede „eingefahrene“ Spende fließt nach Beendigung der Tour in unser Integrationsprojekt und einer Veranstaltung zum Thema „Rund ums Rad und Radfahren“.

Weitere Informationen und einen Blog gibt es hier.

 

 

Sommerfest 2018

 

Der Kinderschutzbund Trier lädt ganz herzlich zum diesjährigen Sommerfest. Neben Spiel, Spaß und einem musikalischen Rahmenprogramm werdet ihr, als kulinarisches Highlight, vom Herrenkochclub Trier an Steamer, Wok und Grill verwöhnt.

Wir freuen uns auf einen sonnigen Tag mit euch und weiteren zahlreichen Besuchern!

11. August 2018
Beginn: 13:00 Uhr

„Meine Burg“ – Haus des Kinderschutzbundes Trier
Thebäerstr. 46, 54292 Trier

Bitte diese Einladung in den jeweiligen Gruppen bekannt machen und mit Freunden und Bekannten teilen!

Termine von Kultur und Kreativität ohne Grenzen im Juni 2018

07. Juni 2018 Benefiz-Radtour für „Kultur und Kreativität ohne Grenzen“

Einmal mit dem Fahrrad von Trier über die Schweiz bis an die Mittelmeerküste in Frankreich fahren – ca. 1800 km in 30 Tagen – das haben sich fünf ehemalige Schüler des Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums Trier vorgenommen.

Für den guten Zweck wird in Etappen über Städte wie Karlsruhe, Basel, Genf bis nach Montpellier geradelt und wir können sie dabei begleiten. Ein täglich gepflegter Blog der Jungs, regelmäßige Berichte des City Radio Trier und dem Wochenspiegel Trier halten uns auf dem Laufenden.

Start ist der 07. Juni 2018
Abfahrt: „Meine Burg“ – Haus des Kinderschutzbundes Trier

Wir zählen auf euch und eure finanzielle Unterstützung denn jede „eingefahrene“ Spende fließt nach Beendigung der Tour in unser Integrationsprojekt und einer Veranstaltung zum Thema „Rund ums Rad und Radfahren“.

Also klickt fleißig auf den kleinen Spendenbutton 🙂
Spenden bitte mit dem Vermerk „Benefiz-Radtour“

 

9. Juni 2018 Erlebniswochenende im Ferienpark Landal Hochwald

Hast du Lust mit anderen Jugendlichen mal etwas ganz besonderes zu erleben? Möchtest du ein Wochenende, gemeinsam mit anderen Jugendlichen, in einem Ferienhaus in Kell am See verbringen und dabei viel Spaß haben? Dann bist du genau richtig bei uns! Gemeinsam mit der Künstlerin Daniela Kurella werden wir uns von der Natur inspirieren lassen und, neben dem Entspannen bei sonnigem Wetter, wieder ganz kreativ sein.

Samstag 09. Juni – Sonntag, 10. Juni 2018
Treffpunkt: „Meine Burg“ – Abfahrt: 10:00 Uhr

Altersgruppe: 13 – 16 Jahre

Anmeldung: www.kultur-burg.de oder 0651 72503

 

24. Juni 2018 Stabpuppenbau und -spiel

Sonntag, 24. Juni 2018 – Gemeinsam mit dem Puppenbauer Emil Negelen bauen wir „tierische Stabpuppen“ und spielen mit ihnen anschließende verschiedene Szenen aus dem Kinderbuch „Ein Haus für Jonas“. Eure Stabpuppen dürft ihr natürlich mit nach Hause nehmen!

Sonntag, 24. Juni 2018
10:30 bis ca. 14:30 Uhr
Gemeinsames Essen ca. 13:30 Uhr

Altersgruppe: 8 – 12 Jahre

Anmeldung: www.kultur-burg.de oder 0651 72503

 

Weitere Termine unter www.kultur-burg.de oder auf Facebook unter „Kultur und Kreativität ohne Grenzen“

Wettbewerb PSD-Vereinspreis 2017 – Crowdfunding der PSD-Bank Köln e.V.

25 Unterstützer spendeten beim Crowdfunding der PSD-Bank für unser Rahmenprogramm „Exkursionen und Workshops“ des
integrativen Projektes „Kultur & Kreativität ohne Grenzen. 3.500 Euro hieß es zu bespenden – insgesamt kamen 4.150 € zusammen. Verdoppelt wurde die eingesetzte Summe und somit freuen wir uns über den Betrag von 7.000 plus 650 Euro. Das Projekt gefiel den Mitarbeitern der PSD-Bank so gut, dass sie uns ebenfalls beim internen Mitarbeiter-Preis ihre Stimmen gaben. Das wiederum bedeutet 1.500 Euro mehr.

Die grandiose Gesamtsumme beläuft sich somit auf: 9.150 Euro. Wir sind überglücklich, mit dieser Summe zusätzlich weitere Ferienfreizeiten für unsere Kinder und Jugendlichen des Kinderschutzbundes Trier finanzieren zu können. Ein Hoch auf die PSD und unsere wohlwollenden Spenderinnen und Spender.

https://mehr-durch-gemeinsam.de/

Karin Otto erhält Kulturpreis 2017 für ihr ehrenamtliches Engagement

Vielfältige Kultur für lebendige Stadt
Karin Otto erhält Kulturpreis 2017 für ihr ehrenamtliches Engagement

Sie bereichern mit Musik, Kunst oder Brauchtumspflege das kulturelle Leben in Trier, bringen frische Ideen ein und reißen mit ihrem Schwung viele Gleichgesinnte mit.

Feierstunde. Im Foyer des Theaters überreichte Kulturdezernent Thomas Schmitt (links) Urkunden und Anstecknadeln an die elf Persönlichkeiten, die mit dem Kulturpreis ausgezeichnet wurden.

Quelle: Presseamt

Wie im Kulturausschuss beschlossen, hat die Stadt in einer Feierstunde elf Persönlichkeiten für ihr ehrenamtliches Engagement mit dem Kulturpreis 2017 der Stadt Trier geehrt.
Kulturdezernent Thomas Schmitt würdigte in seiner Laudatio die Arbeit der Geehrten, die oft im Hintergrund wirkten: „Es gehört viel Zeit dazu, Kulturevents zu organisieren, um Mitbürgern ein besonderes Erlebnis zu bescheren. Unsere Preisträger sind mit Ausdauer und Mut gesegnet.“ Mit ihrem Engagement leisteten die Kulturschaffenden auch einen „Beitrag zur Identität der Stadtgesellschaft“. Musiker des diesjährigen Tufa-Musicals, dessen Regisseur ebenfalls einen Preis erhielt, begleiteten den Abend mit Kostproben aus ihrem aktuellen Stück.

Ausschnitt aus der Laudatio für Karin Otto:
Karin Otto engagiert sich seit vielen Jahren für den Orts- und Kreisverband Trier des Deutschen Kinderschutzbunds. Sie erarbeitete die Konzeption des Projekts „Kultur & Kreativität ohne Grenzen“, das ein wichtiger Integrationsbaustein im Rahmen der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit setzt auf Kunst, Literatur, Musik, Theater und Tanz.

Der Kinderschutzbund bedankt sich bei unserer ehrenamtlichen Mitarbeiterin Karin Otto und gratuliert ihr auf diesem Wege – auf viele weitere schöne Veranstaltungen mit den Kindern und Jugendlichen aller Nationen, die durch Dich Freude erfahren und erleben können, dass alle Menschen dieser Welt ein Recht darauf haben, in Freiheit zu leben.