Aktuelles zur Flüchtlingsarbeit

Unser Engagement in der Flüchtlingsarbeit begann im Spätsommer 2015 nach der Verabschiedung der Resolution unseres Bundesverbandes (Link zur Resolution) an den Kinderschutztagen in Berlin. Da sich diese Arbeit als sehr komplex und zeitintensiv zeigte, wurde der Beschluss gefasst, eine valide und ganzheitliche Schulung für das neue „Ehrenamt Flüchtlingsbegleitung“ zu starten.

Über eine Periode von 3 Monaten wurden 14 ehrenamtliche Mitarbeiter/innen des DKSB Trier nach der Maßnahme Topfit für Flüchtlinge (Link zur Seite Topfit für Flüchtlinge) qualifiziert und zertifiziert. Ein Antrag auf Autorisierung der Mitarbeiter/innen als Begleiter/innen von Flüchtlingskindern und Jugendlichen wurde an die Stadt Trier gestellt. Diese Qualifizierungsmaßnahme ist ein essentieller Baustein des Integrationsprogramms Topfit für Flüchtlinge, erstellt von der FairWorld Academy ™ und Vitamin N. Das gesamte Programm basiert auf den vier Handlungsfeldern Partizipation – Bildung – Arbeit – Gesundheit, die stets gesamtheitlich und eng miteinander vernetzt betrachtet werden.

Die Vorgehensweise der ehrenamtlichen Flüchtlingsbegleiter/innen richtet sich nach dem Leitbild des DKSB Trier, der im Mai 2015 verabschiedeten Resolution des Deutschen Kinderschutzbundes: “Menschen auf der Flucht brauchen Schutz und unser Willkommen“ und dem Integrationsprogramm Topfit für Flüchtlinge, wobei sie ausschließlich auf Kinder und Jugendliche (und deren Angehörige) abzielt.

Sparda-Kibu-tr-16

Kinder unseres Programmes bei der SPARDA-Spendenübergabe

Künstler

Künstler unseres Kulturprogrammes mit Initiatorin Elke Boné-Leis (2.v.r.)